Anwenderbericht der Woodcore GmbH

28. Juli 2022 Industrie Tanja Czernig

Bei Woodcore aus Zschopau im Erzgebirge dreht sich alles um einen Werkstoff: Holz. Egal ob Brettsportprodukte, Van-Möbel oder Produktaufsteller, mit viel Leidenschaft und Expertise kreieren die Mitarbeitenden daraus beeindruckende
und hochwertige Produkte. Dazu setzt das junge Unternehmen auf die cloudbasierte Plattform Fusion 360 von Autodesk. Gründer und Geschäftsführer Christian Kaden ist begeistert von den intuitiven Tools, mit denen es gelingt, physische Prototypen einzusparen, umständliche Kommunikationswege zu
vermeiden und Produkte schneller auf den Markt zu bringen.

Anspruchsvolle Produkte aus Holz

Durch den Klimawandel gewinnen Nachhaltigkeit, ökologisches Denken und der Einsatz ressourcenschonender Materialien zunehmend an Relevanz. Insbesondere Produkte aus Holz werden in dem Zusammenhang immer stärker nachgefragt.
Ein Unternehmen, das diesen Bedarf bedient, ist Woodcore. Seit der Gründung 2019 fokussiert sich das kleine und aufstrebende Unternehmen aus Sachsen auf drei Standbeine: Brettsportprodukte, Van-Möbel und Produktdisplays aus Holz. Für die Konstruktion, Visualisierung und den Freigabeprozess nutzt Woodcore die
cloudbasierte Plattform Fusion 360 von Autodesk.

Wir wollten für diese Prozesse keine teure, komplexe Software, sondern eine Lösung, die schnell erlernbar und einsetzbar ist. Fusion kam uns da gleich in den Sinn“, erklärt Christian Kaden. „Die Software kannte ich bereits aus dem privaten Gebrauch für Hobbyprojekte. Daher wusste ich, dass es ein sehr ausgereiftes Produkt ist, das alle Erfordernisse, die wir im Betrieb haben, sehr gut erfüllt. Da war klar, dass wir Fusion für Woodcore haben wollen.“

Vertrauensvolle Zusammenarbeit

Um die gewerblichen Lizenzen für Fusion 360 zu erhalten, wandte sich Christian Kaden 2019 direkt an CADsys. „Die Firma unserer Eltern hatte bereits gute Erfahrung mit CADsys gemacht. Außerdem liegt uns viel daran, regionale Unternehmen zu unterstützen. Daher haben wir uns entschieden, die Lizenzen von CADsys zu beziehen“, so der Unternehmer. Daraus entstand eine enge, vertrauensvolle Zusammenarbeit. Bis heute unterstützt CADsys Woodcore mit Beratung und Support.

Fusion 360: unkompliziert, günstig und zentral

Fusion 360

Knapp drei Jahre ist Fusion nun fester Bestandteil bei Woodcore
und wird intensiv genutzt. Den größten Vorteil sieht Christian in der intuitiven Bedienbarkeit der Software und dem unkomplizierten Konstruieren der Produkte: „In Fusion konnten wir schnell und ohne umfassende Schulungen einsteigen. Hinzu kommt, dass es kosten­günstig ist“. Die Kosten der Software amortisieren sich laut Christian
sehr schnell, da sich viele Arbeitsschritte zu herkömmlichen Pro­zessen wesentlich verkürzen. Da die Plattform an die Cloud angebunden ist, stehen alle Daten zentral zur Verfügung, sodass das Woodcore-Team geräte- und standortunabhängig an seinen Entwürfen arbeiten kann. „Dass ich mich von jedem Laptop aus anmelden kann und gleich alle Dateien zur Verfügung habe, die ich brauche, ist in Bezug auf den Komfort ein enormer Vorteil“, beschreibt Christian.

Weniger Prototypen dank digitaler Modelle in Fusion 360

Eine weitere entscheidende Funktion, die bei einem der bislang größten Aufträge von Woodcore zum Tragen kam, ist die 3D-Darstellung über Freigabelinks und Renderings der Objekte. Der Rucksack-Hersteller Deuter beauftragte bei Woodcore verschiedene Produktaufsteller, die aus nachhaltigem Holz bestehen und sich ohne viel Werkzeug aufbauen lassen. „Das Projekt ist das beste Beispiel für die Vorteile der digitalen Entwürfe und cloudbasierten Kommunikation“, beschreibt Christian. Üblicherweise hätte ein solcher Auftrag fünf bis zehn physische Prototypen benötigt,
um dem Kunden die Ideen zu präsentieren und die Änderungen schrittweise anzupassen. Aber mit Fusion 360 konnte Woodcore virtuelle Prototypen als 3D-Modell erstellen und Deuter mit einem
Freigabelink zur Ansicht schicken. Auf diese Weise konnte der Kunde den Entwurf sehr gut visualisieren und konkretes Feedback geben. Die Änderungen pflegte Woodcore direkt am digitalen Modell ein, bis das Design Deuter vollkommen überzeugte.
So kam es, dass wir am Ende mit nur einem physischen Prototyp zu Deuter gefahren sind und dann direkt den Auftrag erhalten haben“, sagt Christian Kaden

Nur einen Prototyp benötigte Woodcore für das Design der Produktaufsteller

Fusion 360 Community Treffen – eine Austauschplattform für Anwender

Als Systemhaus unterstützt CADsys regelmäßig innovative, dynamische Unternehmen wie Woodcore dabei, digitale Prozesse in ihrer Konstruktion und Fertigung zu implementieren und Arbeitsabläufe zu optimieren. „Unsere Idee war, diese Unternehmen zusammenzubringen, um sich lokal zu vernetzen und Erfahrungen zu teilen“, erklärt Ines Lämmel, Verkaufsberaterin bei CADsys. Aus diesem Antrieb heraus ist das Fusion 360 Community Treffen entstanden – eine Plattform für den Austausch unter Anwendern und Interessenten rund um die Digitalisierung und Automatisierung der Fertigung sowie Workflows in Fusion 360. Auch Christian Kaden nahm an dem Treffen teil und stellte einige seiner Projekte vor. Sein Fazit ist positiv: „Gerade für eine junge Firma ist der Austausch und das Netzwerken enorm wichtig.“ Aktuell plant CADsys weitere Community Treffen und wenn es die Zeit zulässt, möchte auch Christian Kaden wieder dabei zu sein.

Ausblick in die Zukunft

Für die Zukunft plant Woodcore den Einsatz von Fusion weiter auszubauen. „Konkret geht es darum, Fusion direkt an die CNC-Maschinen anzubinden, sodass wir die Dateien nicht erst über DXF exportieren und wieder in CNC importieren müssen. Den Schritt möchten wir auch gemeinsam mit CADsys gehen“, so Christian Kaden.

Ines Lämmel

Ihr Ansprechpartner

Ines Lämmel

Mail: ilaemmel@nti.biz
Telefon: 0371 4000 70-514

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fusion 360 Communitytreffen

Keinen Beitrag verpassen!

Liste(n) auswählen:
© 2022 CADsys Blog Impressum Kontakt Datenschutz

Keinen Beitrag verpassen!

Liste(n) auswählen:
Abo?

Keinen Beitrag verpassen!

Liste(n) auswählen: