Autodesk Inventor: Neuerungen in Version 2022

12. Mai 2021 Industrie Sarah Feustel

Vor Kurzem ist die Version 2022 von Autodesk Inventor erschienen und steht seitdem allen Abonnenten über den Autodesk Account zum Download bzw. zur Installation zur Verfügung.

Allgemein lässt sich der Inventor jetzt einfacher installieren. Aus dem Autodesk Account heraus ist sogar die Installation des Inventor „Read-only Mode“ möglich, ohne die komplette Installation vornehmen zu müssen.

Modellzustände

Mit den Modellzuständen stehen für die Inventor-Bauteile völlig neue Möglichkeiten zur Verfügung. In den Modellzuständen können Features unterdrückt oder angezeigt werden. Die iProperties können Sie für jeden Modellzustand einzeln definieren.

In den Baugruppen ersetzen die Modellzustände die bisherigen Detailgenauigkeiten. Der Umgang mit den Modellzuständen sollte sich dabei wesentlich einfacher gestalten als der Umgang mit den bisherigen Detailgenauigkeiten. All diejenigen Anwender, die bislang sehr intensiv mit Detailgenauigkeiten gearbeitet haben, sollten ihre Daten beim Umstieg auf Version 2022 auf diese Funktionalität genauer prüfen und gegebenenfalls an das neue System anpassen.

Die Modellzustände lassen sich auch über iLogic steuern.

Rundungsbefehl

Der Rundungsbefehl wurde nun auch in das neue Formularformat überführt.

Rundungsbefehl - Inventor 2022
Rundungsbefehl - Inventor 2022

Exemplareigenschaften

Mit den Exemplareigenschaften wurde Inventor 2022 eine sehr häufig nachgefragte Funktion zugefügt. Standard-iProperties werden immer der jeweiligen Datei zugeordnet und sind für alle Instanzen des Bauteils oder der Baugruppe gleich. Anders verhält sich das mit den neuen Exemplareigenschaften. Diese werden dem Bauteil oder der Baugruppe nur im Kontext der übergeordneten Baugruppe zugewiesen. Damit lebt die Exemplareigenschaft des Bauteils oder der Unterbaugruppe nur in der Baugruppe, in der Sie die Eigenschaft dafür zugewiesen haben. Um die Exemplareigenschaften sinnvoll in der Stückliste anzeigen zu lassen, schalten Sie dort die Zusammenfassung der Gleichteile aus.

Zeichnungsableitungen

Bei der Erstellung von Zeichnungsableitungen können Sie mit Inventor in der neuen Version 2022 die 3D-Anmerkungen direkt in die Ansicht einbinden.

Baugruppenvereinfachung

In Inventor 2022 hat sich auch die Ausgabe vereinfachter Baugruppen verändert. Das Dialogfeld entspricht jetzt dem Stil wie bei den anderen Befehlen und Funktionen. Hier lassen sich auch die Voreinstellungen zurücksichern, um später immer wieder auf diese zugreifen zu können.

Das neue Dialogfeld macht die Ausgabe vereinfachter Baugruppen deutlich übersichtlicher.

Erweiterte Interoperabilität mit Autodesk Revit

Seit Inventor Version 2021 lassen sich Revit-Projekte (rvt) in Inventor referenzieren. Dies ermöglicht eine auf das Gebäudemodell angepasste Konstruktion, welche auch auf Änderungen am Gebäude reagiert. Mit dem Inventor BIM-Export kann seit Längerem schon eine Revit-Familie (rfa) bzw. eine IFC-Datei ausgegeben und den Planern zur Verfügung gestellt werden. Mit der aktuellen Version forciert Autodesk das Thema Zusammenarbeit zwischen Produkthersteller und Planer weiter. Mit der neuen Vereinfachung lassen sich jetzt auch Revit-Projekte (rvt) ausgeben. Der rvt-Export ist vor allem für Baugruppen besser geeignet und ermöglicht dem Architekten & Planer ein simples Einfügen und Referenzieren der Baugruppe.

Zusammenarbeit mit Fusion 360

Neben dem AnyCAD-Workflow gibt es jetzt auch die Möglichkeit, Inventor-Bauteile direkt an Autodesk Fusion 360 zu senden. Hier wählen Sie das Fusion-Team und den entsprechende Pfad. Die Datei wird als native *.IPT an Fusion 360 übergeben.

Ihr Ansprechpartner:

Jens Kretzschmar

Mail: jkretzschmar@nti.biz
Telefon: 0371 4000 70-511


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Best of Konstruktion & Fertigung

Keinen Beitrag verpassen!

© 2021 CADsys Blog Impressum Kontakt Datenschutz

Keinen Beitrag verpassen!

Abo?

Keinen Beitrag verpassen!