Besseres Rendering aus der Cloud

19. Februar 2019 Bauindustrie Sarah Feustel

Autodesk Revit bietet die Möglichkeit, Gebäudeansichten und Details intern oder in der Cloud zu rendern. Neben hochwertigen gerenderten Bildern können Sie auch Sonnenstandsanalysen oder Panoramen erzeugen. Durch das Rendering in der Cloud blockieren Sie Ihren PC nicht mehr und können weiter an Ihren Projekten arbeiten.

Die Render-Engine kann nun von Revit-Anwendern benutzt werden. Sie verbessert die Qualität und arbeitet zudem wesentlich schneller. Neben diesen Verbesserungen wurden auch kleinere Probleme bei der Belichtung von Ecken sowie durch Flächenbeleuchtung ausgelöste Belichtungsflecken korrigiert.

Für ein hochwertiges Rendering berechnet Ihnen Autodesk Cloud-Punkte. Bis zu einer bestimmten Größe und Qualität sind Renderings für Sie aber kostenfrei. Dazu zählen Bilder mit der Renderqualität “Standard” und einer Bildgröße von einem Megapixel.

Die folgenden Bilder wurden in der Renderqualität “Standard” erzeugt und zeigen eine deutliche Reduzierung des sogenannten “Rauschens”.

In früheren Renderings wurden teilweise unrealistische Wellenhöhen generiert. Nun können Sie die Wellenhöhe direkt im Material einstellen.

Alle Renderings, die Sie in der Cloud erstellen, finden Sie unter diesem Link.

Eine vollständige Liste der Verbesserungen finden Sie außerdem hier.

Nachdem Sie in Bild in der Cloud gerendert haben, können Sie auch im Nachhinein noch die Belichtung anpassen und den Renderprozess starten. Dazu wurde der Cloud-Benutzeroberfläche ein neues Menü hinzugefügt:

Ihr Ansprechpartner:

Johannes Dunkel

Mail: jdunkel@cadsys.de
Telefon: 0371 4000 70-717


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gruppenschulung in Autodesk Revit

Keinen Beitrag verpassen!

-Zur Datenschutzerklärung-

© 2019 CADsys Blog Impressum Kontakt Datenschutz

Keinen Beitrag verpassen!

-Zur Datenschutzerklärung-

Abo?

Keinen Beitrag verpassen!

-Zur Datenschutzerklärung-