BIM im Tiefbau - Praxisbeispiele aus den Bereichen Baugrundmodelle, Machbarkeitsstudien, Modellzusammenführung & Visualisierung

26. November 2021 Bauindustrie / BIM Sarah Feustel

In dem Web-Seminar „Wir & Autodesk: BIM im Tiefbau – Praxisbeispiele aus den Bereichen Baugrundmodelle, Machbarkeitsstudien, Modellzusammenführung & Visualisierung“ vom 03.11.2021 veranschaulicht Annette Göthner von HPC AG wie das Thema BIM in Ihrem Unternehmen angegangen wurde und es bereits praktisch im Tiefbau angewendet wird:

Kurzvorstellung HPC AG

Zur HPC AG: Flächenrecycling  | Umweltberatung | Infrastrukturplanung  www.hpc.ag/de

Das Ingenieurunternehmen gehört zu den internationalen Top-Unternehmen im Umweltbereich. Mit voller Energie arbeiten sie an Projekten aus den Bereichen Flächenrecycling, Umweltberatung und Infrastrukturplanung.

Annette Göthner

Autodesk Certified Professional Civil 3D | Abteilungsleiterin CAD | BIM Koordinatorin | Konstruktions- und CAD Abteilung
 

Wie führt man das Thema BIM im Unternehmen ein?

Der wichtigste Tipp, den wir und auch Frau Göthner Ihnen mitgeben können, ist: starten Sie mit dem Thema BIM besser früher als später! Warten Sie nicht ab bis entsprechende Anforderungen von Ihren Auftraggebern kommen. Denn: das Wissen über eine BIM-konforme Arbeitsweise kann nicht von heute auf morgen erarbeitet werden. Neue Workflows und die Arbeit mit neuen Tools müssen erst entwickelt werden – das braucht Zeit, aber es lohnt sich!

Wie hat die HPC AG begonnen?

Bei HPC sollte ein Grundverständnis über BIM und auch speziell von BIM im Tiefbau geschaffen werden. Sie bildeten vor circa einem Jahr einen BIM-Arbeitskreis. Im Web-Seminar erklärt Frau Göthner ausführlich, welche Schwerpunkte in diesem Arbeitskreis angegangen werden und wie sich dieser aufbaut:

Der Arbeitskreis besteht aus einer kleineren Gruppe von Personen mit spezifischem Fachwissen in relevanten Bereichen. Zu Anfang war eine Bestandsaufnahme essenziell: Welche Software und welche Weiterbildungen werden benötigt und natürlich – welche Kosten kommen auf das Unternehmen zu? Um diesen Bedarf herauszufinden, hat HPC auch externe Hilfe ins Boot geholt. Die Unterstützung bei Richtlinien, dem Softwareeinsatz, der Schnittstellenentwicklung oder bei Schulungen der Mitglieder des Arbeitskreises bilden dabei zentrale Aspekte, die mithilfe der CADsys bearbeitet werden.

Zudem werden alle Informationen in Arbeitspakete geteilt und in vorher festgelegten Zeitschienen angegangen. Dabei hat HPC mit kleineren Projekten begonnen, um sich nach und nach in das Thema einarbeiten zu können.

Praxisbeispiele

Im Web-Seminar berichtet Frau Göthner anschaulich von einigen Praxisbeispielen aus Ihrer Arbeit:

  • BIM-Projekt bei einem Wohnungsbauunternehmen: Risiko- und Kostenminimierung mit Hilfe eines Baugrundmodells
  • BIM-Projekt im Bereich Altlasten: Untersuchung und Bewertung von Gefahrstoffen
  • Beispiel eines Bergbauunternehmens mit einer technischen Anlage: BIM-Baugrundmodell und Zusammenführung Hoch- und Tiefbaumodell & Visualisierung
  • Recycling-Gelände: Vorplanung in Autodesk InfraWorks, Machbarkeitsstudien, Variantenbetrachtung & Bauablaufsimulation

Ihr Ansprechpartner:

Ben Kreißig

Mail: bkreissig@nti.biz
Telefon: 0371 4000 70-701


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weihnachtsfrühstück: Branchenübergreifende Zusammenarbeit

Keinen Beitrag verpassen!

© 2022 CADsys Blog Impressum Kontakt Datenschutz

Keinen Beitrag verpassen!

Abo?

Keinen Beitrag verpassen!