Einführung von offenen Geodaten im Bundesland Hessen

15. Februar 2022 Bauindustrie / BIM Sarah Feustel

Hessen hat zum 01. Februar 2022 offene Geodaten eingeführt. Nähere Information dazu können Sie auf der Seite der Hessischen Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation abrufen.

Folgende Daten können unter anderem kostenfrei genutzt werden:

  • Liegenschaftskataster (z.B.: ALK-Auszüge, Bestandsdaten ohne Eigentümer, Hausumringe)
  • Immobilienwerte (z.B.: Bodenrichtwerte)
  • Luftbildinformationen (z.B.: DOP20)
  • Digitale Landschaftsmodelle (z.B.: Basis DLM, DLM50)
  • 3D-Daten (z.B.: DGM1, DOM1, 3D-Gebäudemodelle LOD2)
  • Landeskartenwerke (z.B.: DTK25, DTK50, DTK100)
  • Geodätischer Raumbezug (z.B.: Punktlisten, Festpunktübersichten)
  • Georeferenzierungsdienste (Suchdienst für Flurstücke und Lagebezeichnungen)

Dies ist allerdings nur ein Auszug der verfügbaren Daten.

Für die Nutzung der Daten gibt es verschiedene Bereitstellungsdienste. Manche können kostenfrei aus dem Shop heruntergeladen werden, manche über ein Downloadcenter. Für viele Daten stehen auch mehrere Dienste zur Verfügung.

Über die Homepage für Geodaten Online können die Daten abgerufen werden.

Quelle: https://hvbg.hessen.de/open-data

Ihr Ansprechpartner:

Carolin Leipold

Mail: cleipold@nti.biz
Telefon: 0371 4000 70-715


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Keinen Beitrag verpassen!

Liste(n) auswählen:
© 2022 CADsys Blog Impressum Kontakt Datenschutz

Keinen Beitrag verpassen!

Liste(n) auswählen:
Abo?

Keinen Beitrag verpassen!

Liste(n) auswählen: