Highlights in Enscape 3.1!

5. August 2021 Bauindustrie / BIM Sarah Feustel

Mit Enscape 3.1 können Sie noch einfacher ansprechende Renderings und Visualisierungserlebnisse entwerfen.

Mit der neuesten Version von Enscape können Nutzer aller Kompetenzstufen ihre Designs realitätsnaher gestalten – mit einer neuen Material-Library, einem optimierten Material-Editor, NVIDIA Deep Learning Super Sampling (DLSS) Support, einer Panoramagalerie, vereinfachten Assets, Sonnenschatten mit Raytracing und anderen nützlichen neuen Funktionen und Verbesserungen.

Werfen wir mal einen genaueren Blick auf die einzelnen neuen Funktionen!

Materialbibliothek

Mit der neuen Materialbibliothek von Enscape 3.1 können Sie aus vordefinierten, hochwertigen Materialien auswählen, die Ihnen innerhalb Ihrer Projekte zur Verfügung stehen. Über 200 Materialien sind bereits verfügbar. Weitere Materialien werden der Bibliothek in zukünftigen Versionen hinzugefügt.

Die Materialien können Sie sehr unkompliziert ins eigene Revit-Projekt übertragen und können diese dort verwenden.

Materialbibliothek Enscape 3.1

Material-Editor

Zur Verbesserung des Material-Workflows von Revit und Enscape wurde nun ein grundlegender Material-Editor für Revit eingeführt. Dieser Editor unterstützt den Materialtyp „Allgemein“ und ermöglicht Ihnen die Anwendung von Videotexturen, selbstleuchtenden Materialien und Displacement-Maps innerhalb von Enscape.

Darüber hinaus können SIe Materialpakete aus dem Material-Editor importieren und exportieren.

Diese Funktion ist besonders nützlich für alle, die auf bestimmte vorbereitete Materialien zugreifen und diese in anderen Projekten wiederverwenden möchten.

Materialeditor Enscape 3.1

Support für NVIDIA DLSS (Deep Learning Super Sampling)

Enscape 3.1 unterstützt die Technologie NVIDIA DLSS, welche die Leistung automatisch verbessert. Das auf Deep Learning basierende Upscaling-Verfahren rendert intern mit einer niedrigeren Auflösung, gibt aber ein klares und scharfes hochauflösendes Bild aus – sowohl für hochwertige Videos als auch für leistungsstarke Virtual-Reality-Walk-Throughs.

Bei aktivierter NVIDIA DLSS reduziert sich die Rendering-Zeit für Videos, während die Qualität steigt. Sie dürfen sich auf eine verbesserte Real-Time-Leistung bei Walk-Throughs sowie auf höhere Bildraten bei deutlich geringeren GPU-Anforderungen freuen. Diese neueste Technologie ist für Nutzer mit NVIDIA-RTX-Grafikkarte verfügbar.

Enscape 3.1 DLSS

Panoramagalerie

Um diese Funktion noch nützlicher zu machen, hat Enscape eine Panoramagalerie eingeführt – eine der am häufigsten von Enscape-Nutzern nachgefragten Funktionen. Mit dieser können Sie mehrere Panoramen gleichzeitig gruppieren und teilen – eine ausgezeichnete Funktion, um mehrere Räume zu zeigen oder verschiedene Varianten eines Design zu vergleichen. Die Funktion kann über den Bereich „Uploads“ in der Lizenz-Verwaltung von Enscape verwaltet werden.

Vereinfachte Assets

Enscape hat eine Auswahl an vereinfachten Assets in einem schlichten, weißen Look veröffentlicht.

Diese Assets eignen sich perfekt für die Verwendung in früheren Design-Phasen und vermitteln Kunden und Mitarbeitern einen Eindruck Ihrer Vision, ohne von den wichtigsten Elementen Ihres Design abzulenken.

Dieser erste Batch mit vereinfachten Assets enthält Menschen, Gebäude, Vegetation, Möbel und Fahrzeuge.

Assets Enscape 3.1

Tipp: Web-Seminar

Wir freuen uns sehr über die vielen spannenden Neuerungen und können es kaum erwarten Ihnen diese in unserem ersten gemeinsamen Webinar mit Enscape auch vorstellen zu können!

Realisierung des BIM-Anwendungsfalls 3 – Visualisierungen mit Enscape

Termin: Mittwoch, 06. Oktober 2021 – 10:30 – 11:30 Uhr

Ihre Ansprechpartnerin:

Sara Schmidt

Mail: sschmidt@nti.biz
Telefon: 0371 4000 70-713


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Online-Schulung: Visualisierung in Enscape

Keinen Beitrag verpassen!

© 2021 CADsys Blog Impressum Kontakt Datenschutz

Keinen Beitrag verpassen!

Abo?

Keinen Beitrag verpassen!