Masterplan BIM für Bundesbauten: Einführungs- und Umsetzungsstrategie

17. Februar 2022 Bauindustrie / BIM Sarah Feustel

Im Dezember 2021 wurde der Masterplan BIM für Bundesbauten vorgestellt. Darin geht es um die „[…] schnellstmögliche fächendeckende Einführung des Building Information Modeling (BIM) für Bundesbauten“. In Teil 1 unserer Blogreihe können Sie sich über die das Phasenmodell der BIM-Implementierung für eine zeitlich gestaffelte Einführung konkreter BIM-Anwendungsfälle informieren.

Dieser Beitrag gehört zu einer Serie. Die anderen Beiträge finden Sie nach Veröffentlichung hier:

Wenn Sie keinen Beitrag verpassen wollen, können Sie natürlich gern unseren Blog abonnieren und erhalten eine Benachrichtigung bei Erscheinen.

Im Masterplan BIM für Bundesbauten wird klar dazu aufgerufen, sich intensiv mit der BIM-Methode zu beschäftigen und sie anzuwenden.

Das ist sicherlich auch im Rahmen der Digitalisierung eine zeitgemäße Idee, denn die Nutzung digitaler Daten bietet stets einen großen Mehrwert. Dazu müssen diese jedoch erst in entsprechender Qualität erhoben bzw. modelliert werden. Um den Masterplan zu konkretisieren, wurde eine Umsetzungsstrategie erarbeitet. Sie beschreibt Handlungsbedarfe und entsprechende Lösungen. Als Nachschlagewerk für die Lösungen wird ein BIM-Handbuch entstehen, welches kontinuierlich fortgeschrieben wird.

Masterplan BIM für Bundesbauten: Einführungs- und Umsetzungsstrategie
Einführungs- und Umsetzungsstrategie | Quelle: Masterplan BIM für Bundesbauten, Erläuterungsbericht, S. 9, https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2021/10/masterplan-bim.pdf?__blob=publicationFile&v=3

Es empfiehlt sich, die Entwicklungen des Handbuches zu verfolgen, da ein Einstieg in die Thematik mit späteren Versionen einen deutlich erhöhten Aufwand bedeutet. Unter anderem werden für die Mitarbeitenden bedarfsgerechte Qualifizierungen umgesetzt werden. Vor der verpflichtenden Implementierung werden BIM-Arbeitsweisen im Wirkbetrieb erprobt und wissenschaftlich begleitet. Das wird, wie in der Abbildung zu sehen, in einem engen zeitlichen Rahmen passieren.

Entstehung des Masterplan BIM für Bundesbauten

Für die Entwicklung des Masterplan stimmten sich mehrere Akteure ab. Dazu gehören das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) sowie das Bundesministerium für Verteidigung (BMVg) unter Beteiligung der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA). Dabei erfolgte eine wissenschaftliche Begleitung und Unterstützung durch Frau Prof. Dr.-Ing. Katharina Klemt-Albert, Leiterin des Instituts für Baumanagement und Digitales Bauen an der Leibniz Universität Hannover. Weitere Beteiligte sind unter anderem Vertreter und Vertreterinnen von BIM Deutschland.

Ihr Ansprechpartner:

Wenzel Gierlich

Mail: wgierlich@nti.biz
Telefon: 0371 4000 70-716


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BIM Lunch: Masterplan BIM

Keinen Beitrag verpassen!

Liste(n) auswählen:
© 2022 CADsys Blog Impressum Kontakt Datenschutz

Keinen Beitrag verpassen!

Liste(n) auswählen:
Abo?

Keinen Beitrag verpassen!

Liste(n) auswählen: