Masterplan BIM für Bundesbauten – Implementierung von BIM: Organisation und Prozesse

1. September 2022 Bauindustrie / BIM Tanja Czernig

Der Masterplan BIM für Bundesbauten wurde Ende letzten Jahres vorgestellt. Darin geht es um die „[…] schnellstmögliche flächendeckende Einführung des Building Information Modeling (BIM) für Bundesbauten“. Teil 9 unserer Blogreihe beschäftigt sich mit dem Handlungsfeld Organisation und Prozesse bei der Implementierung.

Dieser Beitrag gehört zu einer Serie. Die anderen Beiträge finden Sie nach Veröffentlichung hier:

Wenn Sie keinen Beitrag verpassen wollen, können Sie natürlich gern unseren Blog abonnieren und erhalten eine Benachrichtigung bei Erscheinen.

Organisation und Prozesse

Das erste Handlungsfeld der BIM Implantierung beschäftigt sich mit der Organisation und den Prozessen (siehe Abbildung 1). Im Masterplan BIM für Bundesbauten ist sie das größte Handlungsfeld, da es um eine Strategie für die Implementierung gehen soll.

BIM Implementierung
Abbildung 1: Zentrale Handlungsfelder der BIM-Implementierung

Für die Einführung von BIM sind Anpassungen auf strategischer und operativer Ebene notwendig. Das umfasst strukturelle, prozessuale und ressourcenorientierte Änderungen in verschiedenen Strukturen. Dabei ist ein einheitliches Rollen- bzw. Aufgaben- und Verantwortlichkeitsverständnis notwendig. Das Rollenverständnis des Masterplans BIM für Bundesbeamten orientiert sich an der VDI 2552. Zusätzlich wurde die besondere Rolle des projektübergreifend agierenden BIM-Multiplikators ins Leben gerufen. Abbildung 2 gibt einen Überblick zu den BIM-Rollen im Bundesbau.

Abbildung 2: BIM-Rollen in Projekten des Bundesbaus

Im Rahmen des Bundesbaus gibt es verschiedene Möglichkeiten der Projektumsetzung:

  1. Eigenplanung; Maßnahmen werden komplett von der Bauverwaltung selbst geplant
  2. Planung durch freiberuflich Tätige
  3. Planung sowohl durch freiberuflich Tätige als auch durch die Bauverwaltung

Die BIM-Rollen beziehen sich auf Möglichkeit 2, können aber auch auf die beiden anderen Möglichkeiten übertragen werden. Alle Rollen können von freiberuflich Tätigen oder von freiberuflich Tätigen besetzt werden.

BIM-Rollen

Die BIM-Rollen orientieren sich an der VDI 2552 und beinhalten den BIM-Manager, den BIM-Gesamtkoordinator, den BIM-Koordinator, den BIM-Koordinator bzw. BIM-Fachkoordinator, den BIM-Autor und den BIM-Nutzer. Zusätzlich wird noch die Rolle des BIM-Multiplikators definiert.

Der BIM-Manager steht auf Bauherrenseite und vertritt die Interessen und Anforderungen des Bauherren. Er sammelt die Informationsbedarfe aus den Lebenszyklusphase und entwickelt daraus die Auftraggeber-Informationsanforderungen (AIA). Weiterhin prüft er die Modellqualität auf Bauherrenseite. Der BIM-Manager wir von der Bauebene der Bauverwaltung gestellt. Im Einzelfall ist es möglich, dass ein freiberuflich Tätiger dies Rolle übernimmt.

Der BIM-Gesamtkoordinator befindet sich auf der Seite des Auftragnehmers. Er koordiniert die einzelnen Fachgewerke und kümmert sich um die operative Umsetzung der BIM-Anwendungsfälle. Weiterhin ist er für die geforderte Modellqualität verantwortlich. Diese Rolle wird normalerweise dem leitenden Objektplaner übertragen.

BIM-Koordinatoren bzw. BIM-Fachkoordinatoren stellen die Qualität der jeweiligen Fachmodelle sicher. Diese arbeiten Sie dem BIM-Gesamtkoordinator zu. BIM-Fachkoordinatoren werden durch die jeweiligen Fachdisziplinen gestellt und sind demzufolge auftragnehmer-seitig.

Spezifische Teil- oder Fachmodelle werden von BIM-Autoren modelliert. Dazu werden Bauteile und Bauelemente in vorgegebener Qualität verwendet. Dabei muss besonders auf den Modellierungsgrad und die gewünschte Informationstiefe geachtet werden. BIM-Autoren sind auf der Seite des Auftragnehmers angesiedelt.

BIM-Nutzer sind sowohl beim Auftraggeber als auch beim Auftragnehmer zu finden. Sie nutzen das BIM-Modell zur individuellen Informationsgewinnung, beispielsweise zum Zweck der Nachweisführung oder Simulation. BIM-Nutzer finden sich besonders in späten Lebenszyklusphasen des BIM-Modells, beispielsweise im Betrieb.

Die zusätzliche Rolle des BIM-Multiplikators zeichnet sich dadurch aus, dass sie bei den ersten Schritten in BIM-Projekten unterstützt. Dabei steht er im Austausch mit der Geschäftsstelle BIM Bundesbau und trägt Informationen in seine Organisation weiter. Der BIM-Multiplikator ist keine direkte Rolle im Projekt sondern dient viel mehr als Motivator, Unterstützer und lokaler Ansprechpartner.

Die Rollenbilder sind nur grob beschrieben. In den einzelnen Projekten müssen diese weiter ausgestaltet werden und vor allem die Kombination mit derzeitig vorhanden Rollen muss definiert werden. Dabei muss den Organisationsstrukturen in den Projekten Rechnung getragen werden.

Informationsmanagement

Das Informationsmanagement wird mit Hilfe einer einheitlichen Datenumgebung (CDE) umgesetzt. Über diese werden allen Projektbeteiligten die entsprechenden Bauwerksmodelle und Informationen zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus wird die CDE zur modellbasierten Kommunikation, zum Aufgaben- und Workflowmanagement und zur Dokumentation genutzt. Die CDE wird bereitgestellt und damit vorgegeben. Dadurch kann das Informationsmanagement im Bundesbau einheitlich erfolgen.

Über die gesamte Projektabwicklung hinweg sollen offene Standrads und nichtproprietäre Formate verwendet werden. So wird ein hersteller- und produktneutraler Informationsaustausch sichergestellt. Zu diesem Zweck wird beispielsweise die Nutzung von IFC und BCF verfolgt.

Basis für ein erfolgreiches Informationsmanagement ist ein kontinuier­licher Informationsaustausch zwischen den Projektbeteiligten.

Die Übergabe von Informationen in den Betrieb erfolgt auf Basis digitaler Bauwerksmodelle (sog. As-built-Modelle). Die Inhalte dieser sind in den AIA zu finden. Für die Nutzung der Bauwerksdaten im Betrieb werden CAFM-Systeme genutzt.

Ihr Ansprechpartner

Wenzel Gierlich

Mail: wgierlich@nti.biz
Telefon: 0371 4000 70-716


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BIM-Lunch

Keinen Beitrag verpassen!

Liste(n) auswählen:
© 2022 CADsys Blog Impressum Kontakt Datenschutz

Keinen Beitrag verpassen!

Liste(n) auswählen:
Abo?

Keinen Beitrag verpassen!

Liste(n) auswählen: