Neuerungen & Verbesserungen in Autodesk BIM 360

14. Dezember 2021 Bauindustrie / BIM Sarah Feustel

Ab sofort können Sie von den kürzlich veröffentlichten Neuerungen und Verbesserungen in Autodesk BIM 360 profitieren. Eine Auswahl haben wir Ihnen hier zusammengefasst. Alle Produktverbesserungen können Sie auf dem BIM Blog von Autodesk nachvollziehen.

Überprüfung

Datei-Attribute beim Abschluss eines Genehmigungsablaufs setzen

BIM 360-Projektadministratoren können jetzt benutzerdefinierte Attribute zu einem Genehmigungsablauf hinzufügen, sodass der Genehmiger beim Abschluss einer Überprüfung jede erforderliche benutzerdefinierte Attributspalte definieren muss.

Neu ist auch die Möglichkeit, ein Attribut mit automatischem Hochzählen (‚Inkrementieren‘) hinzuzufügen, welches sich automatisch mit dem Status der Überprüfung ändert.

Bitte beachten sie: dies gilt nur für Projekte, welche ab März 2021 erstellt wurden.

Zunächst definiert ein Projektadministrator, welche Attribute beim Abschluss eines Genehmigungsablaufes zu definieren sind. Gewünschte Attribute können als „Automatisch inkrementieren“ gesetzt werden:

Genehmigungsablauf in BIM 360

Beim Abschluss eines Genehmigungsablaufes werden danach Attribute automatisch hochgezählt oder müssen vom Genehmiger definiert werden:

BIM 360
Dateinamensprüfung im Desktop-Connector

Der Desktop Connector gibt nun eine visuelle Rückmeldung, wenn Dateien in einen Ordner mit aktivierter Dateinamenskonvention hochgeladen wird – im speziellen, wenn nicht-konforme Dateinamen verwendet werden.

BIM 360
Export und Import von Regeln in andere Projekte

BIM 360-Projektadministratoren können jetzt in der Administration unter der Registerkarte Dienste, Document Management eine Dateinamenskonvention aus einem Projekt in ein anderes Projekt kopieren. Dadurch muss diese Namensprüfung nicht für jedes Projekt manuell neu erstellt werden. Zusätzlich haben Projekt-Administratoren die Option, die exportierte XLSX-Datei vor dem Import in ein anderes Projekt anzupassen oder die XLSX-Vorlage selbst auszufüllen.  

XLSX-Datei importieren

Dashboards

Dashboard als Bericht versenden

BIM 360-Benutzer können jetzt Daten aus einem Dashboard in Insight als PDF-Bericht an alle internen oder externen Teammitglieder verteilen. Ein gutes Beispiel dafür ist, wenn ein Generalunternehmer eine Dashboard-Ansicht mit einem Bauherren teilen möchte, der kein BIM 360 Konto hat. Dies erweitert die Sichtbarkeit der Projektdaten und ermöglicht es Teams, benutzerdefinierte Dashboards zu erstellen und relevante Ansichten einfach zu teilen.

Bitte beachten sie, dass PDF-Berichte von Dashboards in dieser ersten Version keine Partnerkarten enthalten.

BIM 360

Änderungsverfolgung

Neue Funktion „Vergleichen“

Am Anfang des Jahres hat Autodesk die Funktion eingeführt, durch „Beobachtungsgruppen“ Änderungen in ihren Projekten besser und effektiver zu verfolgen. Beobachtungsgruppen helfen Nutzern, indem diese automatisch benachrichtigt werden, sobald eines oder mehrere Elemente aus diesen Gruppen geändert werden.

Um die Effizienz und Flexibilität bei der Verfolgung von “Änderungen” weiterhin zu verbessern, gibt es nun die Funktion „Vergleichen“, mit der Design Collaboration Nutzer Änderungen zwischen beliebigen Modellversionen vergleichen können.

Die „Vergleichen“-Funktion ersetzt die bereits bekannte Funktion „Änderungen anzeigen“ und erweitert dabei die Möglichkeiten, indem es Ihnen erlaubt, Modelle und Versionen auszuwählen, die Sie vergleichen möchten und dabei die Auswahl der am besten geeigneten Ansichten der Modelle und Pakete zu ermöglichen.

BIM 360

Davon abgesehen gibt es auch wichtige Verbesserungen der Filterfunktionalität. Sie können Änderungsinformationen nun mit Hilfe eines Suchfelds nach Disziplin, Kategorie oder Änderungsart sortieren. Dabei werden RVT-, DWG- und IFC-Formate unterstützt.

Aufgaben Add-In für Autodesk Revit in BIM 360

Das „Aufgaben Add-In“ ermöglicht es Revit-Nutzern BIM 360-Aufgaben aus einem BIM 360-Projekt in Revit zu visualisieren. Aufgaben können dabei geöffnet, bearbeitet, kommentiert und abschließend auch gelöst werden.

Das „Aufgaben Add-In“ ermöglicht es Revit-Nutzern BIM 360-Aufgaben aus einem BIM 360-Projekt in Revit zu visualisieren. Aufgaben können dabei geöffnet, bearbeitet, kommentiert und abschließend auch gelöst werden.

Aufgaben Add-In für Revit - BIM 360
Einfacher Zugriff innerhalb der Revit-Oberfläche

Sobald Sie das Add-in starten, werden Aufgaben automatisch geladen. Dabei werden immer nur die Aufgaben angezeigt, die dem gerade geöffneten Modell zugewiesen wurden.  Bei der Auswahl einer Aufgabe im Seitenpanel wird automatisch die zugehörige Ansicht geladen und auf den Pin mit der richtigen Perspektive herangezoomt.  Die Modellierer können sofort mit den erforderlichen Änderungen beginnen. Sobald die Aufgabe abgeschlossen ist, kann der Status ebenfalls direkt in Revit auf “beantwortet” (oder „geschlossen“) geändert werden und eine weitere Bearbeitung der Aufgabe kann z.B. in BIM 360 Document Management erfolgen.

Revit Oberfläche

Je nach Workflow können Kopien desselben Modells in verschiedenen Ordnern entstehen. Mit dem Dialogfeld „Aufgaben laden“ können Benutzer Aufgaben aus anderen Kopien desselben Modells laden, die in Design Collaboration oder bei der Kollisionsprüfung in Model Coordination erstellt wurden. Sie können zum Beispiel eine Kopie eines Modells in einem Koordinationsbereich oder einem gemeinsamen Ordner haben.

Revit Oberfläche - Load Issues
Nahtloser Übergang vom Desktop zum Web

Mit der neuen „Online Gehen“-Funktion können Revit-Nutzer vom Aufgaben Add-in nahtlos auf BIM 360 springen, um z.B. alle Aufgaben zu sehen oder direkt den Speicherort des Modells in Document Management zu zeigen.

Bei der Anzeige von Kollisionen ist es auch möglich die BIM 360 Aufgabe im Web Browser zu öffnen bzw. direkt die Kollision direkt in Model Coordination Viewer zu betrachten.

Die Installationsroutine des „Revit Issues Add-in“ für die Revit Versionen 2020, 2021, 2022 kann wahlweise im Autodesk Account oder über die Autodesk Desktop App heruntergeladen werden.

Anmerkung: das Revit Aufgaben Add-In unterstützt alle cloud-basierten Modelltypen: Revit Cloud Workshared Modelle, Cloud Modelle und Modelle, auf die mit Hilfe des Desktop Connectors zugegriffen wird.

Kollisionen

Kollisionen nach jedem Attribut gruppieren

Koordinatoren können die Kollisionen nach jedem Attribut gruppieren. Das beinhaltet alle Standardattribute wie Dimension oder Material, umfasst aber auch benutzerdefinierte Attribute, z.B. für die Klassifizierung.

BIM 360

So können automatisch entdeckte Kollisionen zügiger ignoriert werden, wenn diese keine tatsächlichen Kollisionen darstellen, z.B. Leitungen, welche kleiner als ein gewisser Durchmesser sind:

BIM 360

Damit geht auch eine bessere Unterstützung von Attributen/Parameternamen mit Sonderzeichen (inkl. den Umlauten in der deutschen Sprache) einher.

Aufgaben Add-In für Autodesk Navisworks in BIM 360

Zusammenfassung der Arbeitsabläufe, welche das Add-in ermöglicht

Zuerst möchten wir kurz zusammenfassen, was das Navisworks Coordination Issues Add-In ist und was es Ihnen bieten könnte.

Das Navisworks Coordination Issues Add-In visualisiert 3D-Pins als BIM 360 (und Autodesk Construction Cloud) Aufgaben direkt in der Desktop-Anwendung Navisworks. Mit dem Coordination Issues Add-In können Navisworks-Benutzer Aufgaben/Kollisionen öffnen, bearbeiten, kommentieren und lösen, die von jedem BIM 360-Nutzer erstellt wurden – einschließlich Design Collaboration, Model Coordination und Document Management. Navisworks-Benutzer haben auch die Möglichkeit, Aufgaben in Navisworks zu erstellen und an dasselbe BIM 360/ACC-Ökosystem weiterzuleiten.

Ein weiterer leistungsstarker Workflow, der durch das Coordination Issues Add-In ermöglicht wird, ist die Möglichkeit, alle unterstützten Modelldateien von Model Coordination direkt in Navisworks zu öffnen und anzuhängen, dann leistungsstarke Kollisionsprüfungen auszuführen und/oder beispielsweise gegen Punktwolken zu koordinieren. Es besteht auch die Möglichkeit, das aggregierte Navisworks-Modell als NWD-Datei zur Verwendung in Document Management und der mobilen BIM 360-App zu veröffentlichen/zu speichern.

Aufgaben Add-In für Navisworks - BIM 360

Sie können hier die aktuelle Version der Installationsroutine für das Coordination Issues Add-In im Autodesk Appstore zugreifen und es herunterladen.

Kollisionen farblich hervorheben

Mit unserer neuen Funktion zum Hervorheben von Kollisionen können Sie Koordinationskonflikte aus der Modellkoordination in Navisworks anzeigen und den Kontext der Aufgabe beibehalten. Diese neue Funktion, die den Screenshot-Anhang ergänzt, ermöglicht es Ihnen, durch die kollidierenden Objekte zu navigieren und mit ihnen zu interagieren, um die Kollision besser zu verstehen und zu lösen. Die globalen Navisworks-Optionen ermöglichen außerdem die Änderung der Anzeigefarben, die für kollidierende Objekte verwendet werden, anstatt der standardmäßigen roten und grünen Farben.

Kollisionen farblich hervorheben
Gruppierungsverbesserung für Navisworks Kollisionsprüfung

Autodesk hört weiterhin auf das Feedback von Navisworks-Benutzern, um die Effizienz von Koordinationsworkflows zu verbessern – insbesondere wenn die Kollisionsprüfung mit Modellen von Model Coordination verwendet wird. Mit dieser neuen Verbesserung führen wir intuitive Werkzeuge zur Konfliktgruppierung ein, um das Konfliktmanagement zu verbessern, die über die Add-In-Symbolleiste verfügbar sind.

Wählen Sie beim Zugriff auf alle von Navisworks definierten Kollisionstests aus, wie Sie die Kollisionsergebnisse gruppieren möchten: nach Auswahlauflösung wie Layer oder Erstes Objekt oder nach Objekteigenschaften wie Ebene, Kategorie oder Systemtyp. Führen Sie das Gruppierungstool nach Bedarf aus, um nach verschiedenen Methoden zu gruppieren und behalten Sie optional vorherige Gruppen bei.

Sehen Sie sich eine Vorschau des Gruppierungsnamens an, einschließlich benutzerdefinierter Bezeichnungen und Präfixe und sehen Sie sich die Anzahl der Gruppen an, die vor der Ausführung des Werkzeugs erstellt werden.

Ihre Ansprechpartner:

Nils Wickenhagen

Mail: nwickenhagen@nti.biz
Telefon: 0371 4000 70-717

Wenzel Gierlich

Mail: wgierlich@nti.biz
Telefon: 0371 4000 70-716


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Autodesk Construction Cloud - DIE Plattform für die Zusammenarbeit in der Baubranche

Keinen Beitrag verpassen!

Liste(n) auswählen:
© 2022 CADsys Blog Impressum Kontakt Datenschutz

Keinen Beitrag verpassen!

Liste(n) auswählen:
Abo?

Keinen Beitrag verpassen!

Liste(n) auswählen: